Klare Sache für Jugendliche und Erwachsene.

Invisalign® ist die Lösung bei kleineren und größeren Korrekturen.

Die Invisalign®-Korrektur ist ab einem Alter von ca. 14 Jahren möglich. Denn Voraussetzung für die Behandlung ist,
dass die meisten bleibenden Zähne voll ausgewachsen sind. Außerdem müssen Zähne und Zahnfleisch gesund und
gepflegt sein. Damit jede Behandlung optimal durchgeführt werden kann, gibt es mehrere Schienen-Varianten für
unterschiedliche Anforderungen. Dabei richten sich die Kosten nach dem Behandlungsaufwand. 

Patienten aus unserer Praxis ...
  • Patientin41
  • Patient3
  • Patientin46
  • Patient22
  • Patientin6
  • Patient2
  • Patient24
  • Patient55
  • Patientin13
  • Patientin54
  • Patient1
  • Patientin
  • Patientin44
  • Patientin7
  • Patient31
  • Patientin10
  • Patientin45
  • Patient52
  • Patient15
  • Patientin42
  • Patientin15-01
  • Patientin62
  • Patientin43
  • Patientin57
  • Patientin72
  • Patientin70
  • Patient4
  • Patienten68
  • Patient19
  • Patient33
  • Patientin_48
  • Patientin8
  • Patientin5
  • Patientin69
  • Patientin61
  • Patientin60
  • Patient6
  • Patient16
  • Patient40
  • Patient30
  • Patientin3
  • Patienten67
  • Patientin11
  • Patientin4
  • Patientin73
  • Patientin71
komplexeFaelle vorhernachher2 play

Invisalign® Full: selbst bei komplexen Fehlstellungen

Die „klassische“ Invisalign®-Behandlung ist ideal für Jugendliche und Erwachsene, die mittlere bis schwere Fehlstellungen mit transparenten Schienen korrigieren lassen möchten. Basis für eine erfolgreiche Behandlung sind die Invisalign®-Technologie und die langjährige Erfahrung von Dr. Seeger-Walter. Sie ist Spezialistin auf diesem Gebiet und kann alle Möglichkeiten von Invisalign® genau beurteilen und optimal nutzen. Mit entsprechender Erfahrung lassen selbst bei extremen Fehlstellungen zuverlässig hervorragende Ergebnisse erzielen. Voraussetzung ist die gute Mitarbeit der Patienten, da schwierige Behandlungen oft längere Zeit dauern.

Invisalign-i7

Invisalign® Lite und Invisalign® i7: perfekt für kleinere Korrekturen

Für weniger komplexe Fälle wie leichte Entstände oder Lückenstände ist Invisalign® Lite die Lösung, wenn ihre Fehlstellung mit 14 Aligner-Sets und eventuell 5 weiteren Paaren korrigierbar ist. Bei leicht eng oder schief stehenden Zähnen ist Invisalign® i7 die richtige Lösung für eine kürzere und deshalb kostengünstige Behandlung. Der Unterschied zu anderen Verfahren mit transparenten Schienen: Auch hier kommt die ClinCheck®-Software zum Einsatz, mit der Dr. Seeger-Walter einen präzisen, virtuellen 3D-Behandlungsplan erstellt. So bekommen Sie nicht nur besonders komfortable und hochwertige Schienen, sondern Sie können das Ergebnis auch schon vorab am Computer sehen.

fuerwen 3 play

Invisalign® Teen: genau richtig für Jugendliche

Auch wenn noch nicht alle bleibenden Zähne durchgebrochen sind, können Jugendliche mit Invisalign®-Teen behandelt werden: Die Schienen sind speziell auf das jugendliche Gebiss abgestimmt. Und weil Teens oft einfach zu viel im Kopf haben, um immer an ihre Zahnkorrektur zu denken, gibt es Indikatoren, die die Tragedauer anzeigen. Außerdem sind sechs kostenlose Extra-Schienen in den Behandlungskosten inklusive. Dr. Seeger-Walter klärt ab, ob eine Behandlung mit Invisalign® oder mit Invisalign® Teen in Frage kommt.

SSW Vivera Retainer

Vivera-Retainer®: optimal nach der Behandlung

Bei allen kieferorthopädischen Korrekturen ist es wichtig, die erreichte Zahnstellung zu stabilisieren und dauerhaft zu erhalten. Dafür gibt es die sogenannten Retainer, die fest oder herausnehmbar sein können. Mit Vivera nutzen Sie auch nach der Behandlung alle Vorteile von Invisalign®: moderne 3D-Computertechnologie, innovatives transparentes High-Tech-Material und erstklassigen Komfort. Nicht zu vergessen: Die herausnehmbaren Schienen machen die richtige Zahnpflege leicht. Ein Set von drei transparenten Retainern sorgt dafür, dass Ihr selbstbewusstes Lächeln erhalten bleibt. Vivera-Retainer® stehen sowohl für Invisalign-Patienten als auch für andere Patienten zur Verfügung.